Die Mobilen Sonderpädagogischen Dienste (MSD) der Emmi-Böck-Schule

Die sonderpädagogischen Förderzentren arbeiten eng mit den Grund- und Mittelschulen zusammen. Als „Mobiler Sonderpädagogischer Dienst" (MSD) wird die Arbeit der sonderpädagogischen Lehrkräfte an den Regelschulen bezeichnet. Der MSD diagnostiziert, berät Eltern und Lehrkräfte, initiiert inner- wie außerschulische Fördermaßnahmen, transferiert Kompetenzen, arbeitet am Kind und hilft bei der Erstellung von Förderplänen. Das SFZ ist für sonderpädagogischen Förderbedarf in den Bereichen Lernen, Sprache und Verhalten zuständig. Auf die mobilen Dienste der Emmi-Böck-Schule entfallen ein Drittel ihres Gesamtdeputats an Unterrichtsstunden. An nahezu allen Grund- und Mittelschulen im Sprengelgebiet arbeiten feste mobile Dienste in unterschiedlichen Aufgabenfeldern:

 

 Klassischer MSD     MSD Koop     MSD Einzelinklusion

 

 MSD Inklusionsschule2015     MSD Autismus     MSD AsA

 

     MSD Beratungsstelle     MSD Teams

 

Autor: Bauer